CRM-Software-Vergleich: Zoho vs. HubSpot CRM

Ein effizientes Kundenmanagement zählt zu den Grundvoraussetzungen für Unternehmen, um erfolgreich am Markt agieren zu können. Immer mehr Unternehmen nutzen daher CRM-Systeme, mit denen sie ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten automatisieren können. Die große Nachfrage hat inzwischen eine ganze Reihe solcher Systeme auf den Markt gebracht. Um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern, vergleichen wir in diesem Artikel die beiden CRM-Systeme von Zoho und HubSpot.

Ein CRM-System soll die Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens unterstützen und optimieren. Damit das System dies leisten kann, muss es zu den Prozessen und Anforderungen des jeweiligen Unternehmens passen. Bei der Vielzahl der auf dem Markt vertretenen Angebote ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Daher werfen wir nachfolgend einen Blick auf die Merkmale, Kosten sowie die Vor- und Nachteile der beiden CRM-Anbieter HubSpot und Zoho.

Vorabinformationen im CRM-Software-Vergleich

Zoho wurde als CRM-System für die Verwaltung von Kundenbeziehungen entwickelt. Die cloudbasierte CRM-Lösung ist insbesondere auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet und umfasst verschiedene CRM-Tools, welche sich beispielsweise auf die Marketing-Automatisierung, den Kundenservice oder die Analyse von Kundendaten konzentrieren.

Bei HubSpot handelt es sich ebenfalls um eine cloudbasierte CRM-Plattform. Die unkomplizierte Ersteinrichtung und das benutzerfreundliche Design machen dieses System zu einem intuitiv nutzbaren CRM, mit dem lange Vorbereitungszeiten entfallen. Das HubSpot CRM unterstützt Ihr Unternehmen bei der Automatisierung und Optimierung von komplexen Arbeitsabläufen. Die Basisversion ist kostenlos, kann aber bei Bedarf um verschiedenste Funktionen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice erweitert werden. Genau diese Modularität macht HubSpot besonders für kleinere und mittelständische Unternehmen interessant, die schnell wachsen. Funktionen, die (noch) nicht benötigt werden, müssen nicht bezahlt werden, können später aber problemlos hinzugefügt werden. 

Zoho: Das professionelle CRM-System

Das CRM-System von Zoho bildet die Basis für die Handhabung aller relevanten Kundenaktivitäten und ist auch in einer mobilen Version verfügbar. Zoho CRM wird in drei verschiedenen Versionen angeboten, zu welchen bei Bedarf jeweils weitere Apps und Module hinzugefügt werden können.

  • Zoho CRM Standard bildet die Standardversion und umfasst Funktionen wie das Leadmanagement, Reportings, das Versenden von Serien-Mails, die Gmail-Integration und eine zentrale Datenablage.

  • Zoho CRM Professional bietet zusätzlich zu diesen Funktionen weitere E-Mail-Integrationen sowie die Abbildung von Workflows und Produkten.

  • Zoho CRM Enterprise ermöglicht weitere Flexibilität durch individuelle Layout-Anpassungen, die Verwaltung von Gebieten und Teams und kundenspezifische Schaltflächen.

 

Diese Versionen können durch Apps und Module in vier Bereichen erweitert werden:

Vertrieb Marketing

• Zoho SalesIQ
• Zoho Forms
• Zoho Bookings

• Zoho Social
• Zoho Campaigns
• Zoho Survey
Zusammenarbeit DMS
• Zoho Office
• Zoho Meeting
• Zoho Mail
• Zoho Cliq
• Zoho Workdrive
• Zoho Docs
• Zoho Sign

 

HubSpot: Die Inbound-Marketing- & Sales-Software

HubSpot ist ebenfalls in einer mobilen Version erhältlich und bekannt für seine Inbound-Marketing-Strategien. Viele der Funktionen des CRM-Systems sind dementsprechend darauf ausgerichtet, Unternehmen bei ihren Inbound-Marketing-Aktivitäten zu unterstützen. Darüber hinaus lässt sich das kostenlose CRM-System von HubSpot durch sogenannte Hubs ergänzen, welche die Bereiche Marketing, Vertrieb und Kundenservice abdecken. Durch die Funktionen, welche diese Hubs bereitstellen, können die Aufgaben in den entsprechenden Bereichen automatisiert und optimiert werden.

  • Marketing Hub
    Der Marketing Hub deckt mit zahlreichen Funktionen alle gängigen Marketingaktivitäten ab. Social-Media-Management, Lead-Management und Websiteerstellung sind nur einige der Möglichkeiten, welche der Marketing Hub zur Verfügung stellt. Generell wird in diesem Hub die ganzheitliche Steuerung aller Inbound-Marketing-Aktivitäten angestrebt. 

  • Service Hub
    Im Service Hub steht die Optimierung der interaktiven Prozesse mit Ihren (potenziellen) Kunden im Mittelpunkt. Verschiedene Funktionen ermöglichen Ihrem Unternehmen, die Zielgruppen-Kommunikation zu vereinfachen und dadurch effizienter zu gestalten.

  • Sales Hub
    Der Sales Hub konzentriert sich auf die Optimierung Ihrer Verkaufsprozesse. Dies geschieht durch Analyse-Tools und Funktionen zur automatischen Berichterstellung. Funktionen wie das Kontaktdaten-Management sollen darüber hinaus das Sammeln von Informationen über potenzielle Kunden erleichtern und schnellere Verkäufe ermöglichen.

Darüber hinaus bietet HubSpot ein eigenes CMS an, um die Website-Erstellung zu vereinfachen, sowie den Operations Hub, der eine Reihe neuer Workflow-Aktionen bietet. Der Operations Hub erlaubt zudem einen umfassenden Austausch von Daten in Echtzeit.

CTA_contact

Kosten im CRM-Software-Vergleich: Zoho vs. HubSpot CRM

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ist der Preis ein ausschlaggebender Faktor bei den Überlegungen zu einem neuen CRM-System. Daher sollen nachfolgend die Kosten näher in den Blick genommen werden, welche durch Nutzung der beiden Plattformen entstehen können.

Zoho: Die unterschiedlichen Versionen, in welchen das CRM-System von Zoho angeboten wird, können gemietet werden und sind monatlich pro Nutzer zu bezahlen. Dabei bildet Zoho CRM Standard die kostengünstigste Variante mit 14 € monatlich pro Nutzer. Zoho CRM Professional bildet das mittlere Preissegment und kann ab 23 € monatlich pro Nutzer gemietet werden und Zoho CRM Enterprise ist schließlich ab 40 € monatlich pro Nutzer erhältlich.

HubSpot: Das Basis-CRM-System von HubSpot ist kostenlos. Dadurch können Sie das System ausgiebig testen, bevor Sie sich entscheiden, es durch weitere kostenpflichtige Funktionen zu ergänzen. In der kostenlosen Version sind bereits vielfältige Funktionen für Marketing, Vertrieb und Service enthalten. Dazu zählen zum Beispiel das Kontaktmanagement, die Aufgabenverwaltung und das E-Mail-Marketing.

Darüber hinaus bietet HubSpot ebenfalls unterschiedliche Versionen an, welche sich in Starter, Basic, Professional und Enterprise gliedern lassen. Abgesehen vom Preis unterscheiden sich diese Versionen auch im Funktionsumfang. Die Starter Variante können Sie mit zwei Benutzerlizenzen bereits ab 41 € pro Monat erwerben. Jede weitere Benutzerlizenz kostet Sie zusätzlich 21 € monatlich. Die Kosten für Professional und Enterprise variieren je nach Hub und liegen zwischen 331 € und 2.944 € pro Monat. In der Professional-Variante sind dabei fünf Benutzerlizenzen inkludiert und in der Enterprise-Variante zehn.

Auch bei HubSpot zahlen sie für jeden aktiven Nutzer. Jedoch haben Sie anders als bei Zoho die Möglichkeit, Nutzern, welche lediglich Einblicke in bestimmte Bereiche benötigen, diese über kostenlose Lizenzen zu ermöglichen. Die Anzahl der Nutzer, die auf die Datenbank zugreifen können, ist unbegrenzt.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Nachdem wir uns einen Überblick über die CRM-Systeme von Zoho und HubSpot verschaffen konnten, sollen nun die Vor- und Nachteile der beiden Systeme zusammengefasst werden.

 

Zoho

Vorteile Nachteile

  • Durch die Möglichkeit, das CRM-System von Zoho zu mieten, ergeben sich keine hohen Investitionskosten. Darüber hinaus sind die Nutzerzahl und die gebuchte Version jederzeit anpassbar. Auch das Hinzufügen von Apps und Modulen ist kurzfristig möglich.
  • Die anwenderfreundliche Gestaltung des Systems ermöglicht eine übersichtliche Dateneingabe, einfach zu generierende Auswertungen und die selbsterklärende Anlage von Leads und Kunden.
  • Das CRM-System ist unabhängig vom genutzten Web-Browser und dem Betriebssystem.
  • Alle Nutzer einer kostenpflichtigen Zoho-Version haben Zugang zu E-Mail-, Live-Chat- und Telefon-Support. Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche Bibliothek mit Videos, Tutorials und Webinaren, welche jederzeit zur Verfügung stehen.

  • Die grundlegende Einrichtung und die regelmäßige Wartung erfordern einigen Aufwand und sind dementsprechend zeitintensiv.
  • Für einige Kombinationen von Apps und Modulen werden zusätzliche Konnektoren oder Integrationen benötigt, um die Daten anwendungsübergreifend zu synchronisieren. Dies ist gegebenenfalls auch bei der Nutzung von Drittanbieterlösungen notwendig.
  • Zusätzlicher Support, durch welchen Sie schnellere und bessere Unterstützung bei aufkommenden Problemen erhalten, ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

 

 

HubSpot

Vorteile Nachteile

  • Durch das kostenlose Basis-CRM-System von HubSpot haben Sie die Möglichkeit, das System eingehend zu testen und im Vorfeld einer Investition herauszufinden, ob das CRM zu Ihren Unternehmensstrukturen passt.
  • Lange Vorbereitungszeiten entfallen durch das nutzerfreundliche Design und die intuitive Nutzbarkeit des CRM-Systems von HubSpot.
  • Die drei Hubs sind ideal aufeinander abgestimmt und ermöglichen dadurch eine reibungslose Zusammenarbeit der unterschiedlichen Bereiche.
  • Support- und Customer-Success-Teams stehen allen Kunden jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Lerntools und Schulungsressourcen, welche es Ihnen und Ihren Mitarbeitern ermöglichen noch bessere Einblicke in alle Funktionalitäten des Systems zu erlangen. 

 


  • Bei der Konfiguration zu Beginn der Nutzung des Systems sind einige manuelle Anpassungen notwendig, um das CRM-System optimal an die Unternehmensprozesse anzupassen.
  • Bei sehr großen Unternehmen kann HubSpot CRM allein möglicherweise nicht alle Anforderungen erfüllen.
  • Sehr spezielle Anpassungswünsche erfordern gegebenenfalls einen Entwickler. 

CRM-Software Vergleich: Unser Fazit

Beide CRM-Systeme bestechen durch mobile Versionen und eine cloudbasierte Nutzung. Bei der Zoho-Anwendung handelt es sich um ein erschwingliches Produkt, welches die grundlegenden Anforderungen an ein gutes CRM-System erfüllt. Das CRM-System von HubSpot besticht mit flexiblen Preismodellen und dem unkomplizierten Support, welcher es ermöglicht, die Vorteile, welche das System bietet, schneller umsetzen zu können. Ein großer Vorteil ist zudem die unkomplizierte Einrichtung des HubSpot CRM sowie dessen hohe Benutzerfreundlichkeit. HubSpot und Zoho sind jedoch nicht die einzigen Anbieter auf dem Markt. Sollten Sie die Suche nach einem passenden CRM-System für Ihr Unternehmen noch nicht abgeschlossen haben, finden Sie in unserem Blog weitere CRM-Software-Vergleiche.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Unterstützung bei der Wahl Ihres CRM-Systems benötigen. Als erfahrene Online-Marketing-Agentur helfen wir Ihnen gerne und unterstützen Sie bei Ihrem individuellen Anliegen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!